Pflanzenwachstum mit LED,s

Vorteile LED im Vergleich zu Hochdruckdampflampen im Gartenbau

Bis heute basieren die meisten Beleuchtungssysteme im Gartenbau fuer bestes Pflanzenwachstum auf Natriumdampf-Hochdrucklampen, auch bekannt als High Pressure Sodium (HPS), Vorteile LED.

HPS-Lampen produzieren im Schnitt einen Lichtstrom von über 100 lm/W, allerdings über einen breiten Wellenlängenbereich.

Der hohe Energieverbrauch und die Strahlungswärme von HPS-Leuchten machen zudem einen deutlichen Abstand zwischen der Lichtquelle und den Pflanzen erforderlich.

Daher eignen sie sich vornehmlich für Anbauanlagen mit Decken-Lichtsystemen.

Kleinere HPS-Lampen sind dabei deutlich unwirtschaftlicher.

Um die Strahlungswärme zu kompensieren ist eine starke Bewässerung der Pflanzen erforderlich.

Eklatant ist die relative kurze Lebensdauer von ca 8000 Stunden, der extrem hohe Energieverbrauch und die hohen Leuchtmittelkosten.

Pflanzen-Beleuchtungssysteme auf Basis von LED dagegen bieten einige Vorteile:

Sie benötigen sehr viel weniger Energie als traditionelle Lichtsysteme.

Hinzu kommt, dass sie wesentlich weniger Wärme erzeugen, welche den Pflanzen schadet und mehr Bewässerung nötig macht.

LED,s haben einen viel geringeren Energieverbrauch, eine wesentlich laengere Lebensdauer ( bis zu 50.000 Stunden) und sorgen dafür, dass die Kosten fuer elektrische Energie und Bewaesserung niedrig bleiben.

Hinzu kommen weitere Vorteile durch ein genau definierbares Farbspektrum, flexible Steuerung und bedingt durch die kleinere und leichtere Bauform grenzenlose Systemdesignmöglichkeiten für Leuchten.

Pflanzen benötigen überwiegend blaues Licht mit einer Wellenlänge von rund 400 bis 490 nm sowie rotes Licht mit rund 640 bis 700 nm für die Photosynthese und um Energie zu erzeugen.

Durch die Integration eines LED-Systems, das einen optimalen Wellenlängenbereich abdeckt, lässt sich die Beleuchtung individuell auf jede Obst-, Gemüse- oder Blumenart anpassen. Dabei lässt sich eine Lichtquelle mit unterschiedlichen Verhältnissen gestalten, indem die Anzahl oder die Leistung der LED verändert wird, ohne dass dazu die Anordnung der Leuchten verändert werden muss.

Ein sehr gezieltes Wellenlängenspektrum sorgt dafür, dass die Absorption von Licht durch Chlorophyll und damit die Photosynthese bei Pflanzen gesteigert werden. Es deckt Wellenlängen von 450 nm bis 660 nm für dunkelblaues bis hyperrotes sowie 730 nm für dunkelrotes Licht ab – entscheidend für verschiedene Effekte, wie die Blütenbildung vieler Pflanzen.

Außerdem ermöglicht die geringe Abstrahltemperatur der LED den Einsatz von LED-Zwischenbeleuchtung zwischen den Pflanzen und Blättern, um so die Lichtmenge zu steigern und die bei Deckenbeleuchtung mögliche Gefahr zu verhindern, dass Pflanzen nicht ausreichend mit Licht versorgt werden.

Durch flexible und smarte Licht-Steuerungen kann erreicht werden, dass z.B. eine Rundum-Beleuchtung möglich ist.

Hierdurch verbrauchen die Pflanzen keine Energie, um sich nach der Sonne auszurichten und wachsen schneller.

Je nach Bedarf wachsen die Pflanzen höher oder kompakter und produzieren damit höhere Erträge.

Ausgefeilte und speziell fuer das Pflanzenwachstum entwickelte LED,s  gibt es mittlerweile von Osram, Samsung usw, sogenannte Mid-Power-LED,s mit hoher Leistung und einer Lichtausbeute von 2,76 µmol/J in Deep Blue.

WARUM BLAUES UND ROTES LICHT WICHTIG IST

Für kompakte und buschige Pflanzen wird mit mehr blauem Licht beleuchtet.

Für grosse Pflanzen wird mit mehr rotem Licht beleuchtet.

Die Beleuchtung mit beiden Kanälen rot/blau erzeugt beschleunigtes und gesundes Wachstum, allerdings lässt das rot-dominante Licht Pflanzen am meisten in die Höhe wachsen.

IR bringt den Pflanzen die benötigte Wärme und dadurch besseres Pflanzenwachstum .

UV-A/B kann bei richtiger Menge die Harz und THC Bildung verstärken.

Wenn der höchstmögliche Anteil an Nährstoffen und Antioxidantien gewünscht ist, sollte immer das volle benötigte Spektrum eingeschaltet sein, und dies ist neben Rot und Blau auch 1% IR/ 1% UV/ 15% Grün / 15% Gelb / 15% Orange.

Schlussendlich ist die Lichtmenge und die Lichtdauer genau so wichtig wie das Spektrum um das Pflanzenwachstum zu beeinflussen..

(natürlich alles im richtigen Verhältnis je Anforderung der Pflanzen)

 

 

 

Contact Us

Hong Kong Head Office

  • Room 912, 9/F., Flourish Industrial Bldg No 33, Sheung Yee Road
  • Kowloon Bay, Hong Kong

US Office & Warehouse

  • 13501 SW 128th Street, #110
  • Miami, FL 33186
  • U.S.A.