TENS Transkutane elektrische Nervenstimulation, Reizstrom

TENS Transkutane elektrische Nervenstimulation, Reizstrom

TENS Transkutane elektrische Nervenstimulation, Reizstrom ist eine in den siebziger Jahren entwickelte Technologie, die vor allem zur Behandlung von Schmerzen (Analgesie) und zur Muskelstimulation eingesetzt wird. Durch die mittlerweile verfügbaren miniaturisierten elektronischen Komponenten ist es gelungen, die volle TENS Funktionalität in kleine tragbare Geräte zu implementieren.

Das Reizstrom Verfahren ist auch unter dem Akronym TENS (transkutane elektrische Nervenstimulation) bekannt. Dabei werden biphasische Strom-Impulse mit Frequenzen von 1–100 Hz verwendet. TENS dient zur Elektroanalgesie (Schmerzverringerung). Das Wirkprinzip der TENS ist die „Gate-Control-Theory“.

Durch die geringe Größe ist das Gerät nahezu überall und jederzeit einsetzbar. Der perfekte Partner für die tägliche Gesundheitspflege.

Der große hochauflösende LCD Touch Screen ermöglicht selbst Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit das klare Ablesen und Bedienen des TENS Gerätes. Ein präzises Ablesen aller Funktionen wie Stimulationsmodi und Intensitätslevel ist problemlos möglich.

Das Geraet verfuegt ueber zwei unabhängig voneinander operierende und justierbare Ausgänge A & B zum Anschluss der Massagepads ( Elektroden).  Dazu werden die Massagepads bzw Elektroden auf der Haut angebracht. Der Kontaktwiderstand zwischen Haut und Elektrode wird durch ein Silikon Klebegelpad verringert, wie es auch beim EKG verwendet wird. Beide Anschlüsse zum unabhängigen Platzieren der Massagepads, gleichzeitig und an unterschiedlichen Behandlungspunkten. 24 unterschiedliche Therapiemethoden mit jeweils 20 unabhängig voneinander einstellbaren Intensitätsstufen. Die integrierte automatische Zeitschaltuhr begrenzt die Therapiedauer auf maximal 20 Minuten.

Die durch die Elektroden verabreichten elektrischen Impulse lösen Muskelkontraktionen aus. Es lassen sich Stärke und Dauer der Impulse über Regler einstellen oder werden durch vorgegebene Trainingsprogramme bestimmt. Da plötzliche starke Impulse als störend bis unangenehm empfunden werden, arbeiten die Trainingsprogramme mit mehreren mittleren Impulsen in der Sekunde. Somit kann man die Geräte für das Krafttraining zur Erhöhung der Kraft-Ausdauer einsetzen und damit die Muskeln straffen.

TENS Transkutane elektrische Nervenstimulation wurde ausschließlich für Erwachsene mit gesunder Muskulatur entwickelt. Nicht anwenden, wenn die Muskulatur verkümmert, extrem schmerzhaft oder verkrampft ist sowie an Körperteilen mit schmerzhaften und/oder entzündeten Gelenken

TENS Transkutane elektrische Nervenstimulation wurde nicht entwickelt für medizinische, physiotherapeutische und/oder muskelrehabilitierende Anwendungen. MyTENS kann bei Anwendung an verletzten oder kranken Muskeln eine Verschlechterung des Zustandes verursachen

Contact Us

Hong Kong Head Office

  • Room 912, 9/F., Flourish Industrial Bldg No 33, Sheung Yee Road
  • Kowloon Bay, Hong Kong

US Office & Warehouse

  • 13501 SW 128th Street, #110
  • Miami, FL 33186
  • U.S.A.